Prechod na navigáciu Hlavné menu
AZOTER, s.r.o.

Deutsch

Produkte der Gesellschaft AZOTER®

Einleitung

 

In den letzten Jahrzehnten sind Umwelt und Agrarland als Grundmittel für die Urproduktion durch intensive Anwendung von Chemikalien in Form chemischer Pflanzenschutzmittel und  künstlicher Dünger belastet, durch die die Qualität des Ackerlandes herabgesetzt wird. Das Ergebnis einer großen Anzahl von Untersuchungen macht uns darauf aufmerksam, dass die für den Boden unabdingbare bakterielle Mikroflora zu verschwinden droht. Die für den Boden wichtigen Mikroorganismen, die natürlichen Stickstoff versorgen, sind in großem Maße zurückgegangen, die Anzahl von Bakterien, die den Zellulosenabbau im Boden fördern, ist kleiner geworden und auch der natürliche mikrobiologische Prozess der Freigabe von im Boden gebundenem Phosphor ist langsamer geworden. Der Bodenhilfsstoff AZOTER hilft uns, ein Milieu für eine vollkommenere Metabiose zu schaffen, und dadurch den Boden mit natürlichem Stickstoff und Phosphor anzureichen.

  


AZOTER® Produkte

Wie bekannt, spielen die Bakterien eine entscheidende Rolle bei der Erhaltung der Produktivität des Bodens: sie binden den Stickstoff der Luft und machen diesen für die Pflanzen verfügbar, steigern die Annahme von im Boden vorhandenen Phosphaten und Kalium sowie fördern den Abbau von organischen Verschmutzungen des Bodens.

Diese Funktionen können grundsätzlich von drei Bakterienstämmen erfüllt werden:

- Azotobacter Croococcum: Stickstoff bindendes Bakterium, es bietet der Pflanze genügend Nitrogen während der ganzen Vegetationszeit.

- Azospirillum Braziliense: ebenfalls ein Stickstoff bindendes Bakterium, das Temperaturen über 30°C verträgt, somit dient es zur Stickstoffversorgung auch in der heißen Sommerzeit.

- Bacterium Megatherium: nach der Vermehrung dieses Mikroorganismus im Boden kann das Wurzelsystem der Pflanze den mobilisierten Phosphor annehmen, der im Boden vorhanden ist aber in solchen Formen, die für die Pflanze nicht zugänglich sind.

Das Präparat erhöht mit Hilfe von Bakterien die Reproduktion der für den Zellulosenabbau zuständigen Bakterien und fördert dadurch die Bildung von Kalium.

Unsere Produkte enthalten auch wasserlösliche Zellulose. Wenn die zugeführte Zellulose aufgebraucht wird, fangen diese Bakterien an, die Pflanzenreste abzubauen und zu mineralisieren, wodurch die in ihnen gebundenen Mikro- und Makroelemente freigegeben werden.

Diese übereinstimmende Tätigkeit der Stickstoff bindenden, Phosphor mobilisierenden und zellulosenabbaufähigen Bakterien wird wissenschaftlich als METABIOSE genannt. Dieser Vorgang bildet den theoretischen Grund der AZOTER® Produkte.

 

 

AZOTER® Bakteriendünger: N-P-K Versorgung auf höchster Stufe

 

Die Grundlage der AZOTER® Produktenfamilie ist der AZOTER® Bakteriendünger.

Unter den üblichen Bakteriendüngern hat AZOTER® die größte Keimdichte, 109 - 149 Keime pro ml. Für einen Hektar Boden reicht es, mit 10 Liter AZOTER® zu düngen, da dieser Dünger dem Boden eine sehr große Menge von nützlichen Bakterien zuführt, wodurch die bakterielle Mikroflora des Bodens erheblich gesteigert wird.

 

Vorteile des Düngers AZOTER®

10 Liter Bodenbakteriendünger AZOTER® pro Hektar führt dem Wurzelsystem der Pflanze 130 – 150 kg Stickstoff zu, macht von den für die Pflanzen nicht zugänglichen Phosphorverbindungen 70 – 80 kg Phosphor verfügbar und mobilisiert 30 kg Kalium. Durch Abbau von Stielresten sowie von Grün- und Stalldüngern wird weiterhin Stickstoff, Phosphor und Kalium nutzbar gemacht.

 

Die im Produkt vorhandenen Bakterienkeime sorgen nicht nur für die Zufuhr von N-P-K, sondern

  • Sie mobilisieren auch Mikro- und Makroelemente.
  • Die von den Bakterien produzierten Stoffe (Auxin, Gibberelin) steigern das Pflanzenwachstum, Vegetation, beschleunigen die Fruchtreife.
  • Die produzierten Vitamine machen die Pflanzen gegen Krankheiten widerstandsfähig 
  • Steigern die Trockentoleranz, das Wurzelwerk der Pflanzen wird um 25% erhöht.
  • Die zugeführten Bakterien und deren Tätigkeit lassen die Humusproduktion wiederaufleben.
  • Struktur, Lüftung und Wasserhaushalt des Bodens werden verbessert und der Boden wird aufgelockert.
  • BIO Produkt
  • Es ist umweltfreundlich, das Grundwasser wird weder mit Nitrit noch mit Nitrat verschmutzt.
  • Der Abbau von Stoppel und Pflanzenresten wird beschleunigt.
  • Die ökonomische Effektivität dieses Produkts beruht auf Kostenreduzierung bei der Pflanzenernährung und zugleich werden die Nebenkosten für den Schutz reduziert. Auf Grund der langfristigen Anwendung von Präparat AZOTER wurde bei optimalen Böden bewiesen, dass künstliche Dünger vom Typ N-P-K völlig ersetzt werden können, und die Hektarerträge sinken nicht.
  • Im Vergleich zu künstlichen Düngern sind Kosteneinsparungen von ca. 60% möglich.

 

 

AZORHIZ®: Doppeleffekt für Schmetterlingsblütler

Eine erweiterte Form des Düngemittels AZOTER, typisch für Schmetterlingsblütler geeignet.

AZORHIZ ist ein Bakteriendünger mit Doppeleffekt, er bietet zusätzliche Stickstoffversorgung, der in Form einer Förderung der Knollchenbildung im Wurzelsystem sowie durch Bindung des freien Stickstoffs der Luft wirkt. Er erhöht die Produktionsmengen von Soja, Luzerne, Erbse und Bohne.

 

AZOTER-SC®: Sieg über den weißen Schimmelpilz (Sclerotinia)

AZOTER-SC® enthält neben den im Düngemittel AZOTER® vorhandenen Bakterien und Wirkstoffen den Pilz Coniothyrium minitans hiperparazita, der im Boden befindlichen Weißschimmel vernichtet. Coniothyrium minitans  greift nicht die Pflanze an, sondern es beschränkt sich und vernichtet die Bildung des Schimmels vom Typ Sclerotinia im Boden, der Welken der Pflanze verursacht. Dadurch wird eine wirksame Hilfe für den Bodenschutz gebildet und das Vorkommen der Krankheit vom Typ Scelerotinia beschränkt.

 

AZOTER-F®: erfolgreiche Bekämpfung des Schimmelpilzes Fusarium

Ebenfalls eine erweiterte Form des Düngemittels AZOTER®, die dem Schutz gegen den Schimmelpilz Fusarium dient. Das Produkt enthält den Parasitenpilz Trichoderma viridae, der die Sporen des Fusariums schon im Boden vernichtet. Wenn dieser Schutz nicht schon im Boden abläuft, dann verbreiten sich die Pilzsporen des Fusariums, die die Nährstoffmenge der Pflanze um 25-30% reduzieren sowie für Menschen und Tiere giftige Mykotoxine produzieren.

 

 

CHARAKTERISTIK, AWENDUNG UND DOSIERUNG

Azoter ist eine graue dicke Flüssigkeit mit charakteristischem Melassengeruch, der für dieses Präparat typisch ist.

 

Besonders gut geeignet für Böden mit über 1% Humusgehalt und mit einem pH-Wert zwischen 5,4-8,0. Äußerst geeignet für kalkigen Boden. Am Besten ist die Anwendung auf mittelbindigen Lehmboden. Für extreme Böden (Sandböden, Sauerböden) und für Früchte, die technologisch unter bedeckter Folie angebaut werden, z. B. Melonen, ist es nicht geeignet.

Durch Anwendung des Düngemittels AZOTER kann der pH-Wert des Bodens von Jahr zu Jahr um 0,1-0,2% in Richtung des neutralen pH-Wertes gesteigert werden, was optimal für den Boden ist.

 

Bakteriendünger AZOTER® wird vor der Saat angewendet. Die optimale Anwendung ist  10 – 14 Tage vor der Saat. Bei höheren Temperaturen über 20 °C ist dieses Präparat in den Boden im Laufe von 1 - 2 Stunden einzuarbeiten, damit die Mikroorganismen nicht langfristig einer starken Sonnestrahlung ausgesetzt werden. Es wird mit Spritzanlagen auf die Bodenoberfläche angewendet. Es wird mit Wasser im Volumenverhältnis 1:30 – 1:50 l in Abhängigkeit von den Spritzmechanismen verdünnt. Die Mischbarkeit des Präparats ist gut, es lässt sich mischen und gemeinsam mit Herbiziden und Fungiziden anwenden, ausgenommen derer, die bakterizide Stoffe enthalten.

Empfohlene Dosis ist 10 l pro Hektar (min. jedoch 150 l hergestellte Lösung pro 1Hektar), wobei die angegebenen Werte eine Wirkung garantieren, durch die die Anwendung von klassischen künstlichen Düngern ersetzt werden kann. Bei dieser Dosiermenge binden Azotobacter und Azospirillium regelmäßig den Stickstoff und führen diesen dem Wurzelsystem der Pflanze zu, was ca. 130 – 150 kg Stickstoff in reinen Nährstoffen entspricht.

Auf ähnliche Weise gibt Bac. megatherium gebundenen Phosphor frei, wandelt im Boden vorhandenes Trikalziumphosphat in Dikalziumphosphat um, was eine in Wasser lösliche Form ist, dadurch wird die Zugänglichkeit der Nährstoffe für die Frucht garantiert. Die Menge des auf diese Weise freigegebenen Phosphors am Ende der Vegetationszeit entspricht ca. 60 – 80 kg Phosphor in reinen Nährstoffen.

 

Vorschriften für Arbeitssicherheit und Gesundheits- und Umweltschutz  

 

Der Umgang mit dem Präparat erfordert keine besonderen Maßnahmen aus der Sicht der Arbeitssicherheit und des Gesundheits- und Umweltschutzes. Nach der Arbeit reicht das Abwaschen mit Seife und warmem Wasser.


Lieferung und Verpackung des Präparats

 

AZOTER wird in 25 l, 30 l, 50 l, 60 l wieder verwendbaren PVC-Verpackungen geliefert, die mit einer Etikette versehen sind. Das Präparat ist in trockenen, kühlen und gut gelüfteten Räumen, getrennt von Nahrungsmitteln, Futter, Medikamenten und Verpackungen von diesen Stoffen zu lagern. Bei Langzeitlagerung bis zu 3 Monaten ist die Temperatur der Lagerräume bis 5 °C zu sicherzustellen.

Die Garantiezeit des Präparats ist 90 Tage ab dem Tage der Auslagerung.

 

Das Präparat AZOTER ist für die Anwendung in ökologischer Landwirtschaft genehmigt, registriert durch Internationale Gesellschaft BIOKONTROLL, Reg. No: 02.5/710/7/2009/

Council Regulation (EC) No: 834/2007 and CR No: 889/2008 (EC) Annex I.

 

Hersteller:  AZOTER s.r.o.

                    SLOVAKIA
Kontakt:    www.azoter.sk

 


 



193354

Úvodná stránka